Mittwoch, 8. März 2017

MMM in 65% Trevira

Vor einiger Zeit brachte mir eine Freundin ein Stoffpaket vorbei, dass eine Auswahl an Kleiderstoffen für mich enthielt. Die verschiedenen Stoffe waren Teil eines Nachlasses, ich bin mir nicht mehr sicher, ob es aus einem ehemaliges Stoffgeschäft war oder aus dem Fundus einer Schneiderin.
Es waren einige sehr schöne Stoffe dabei, leider fast alle in kleineren Menge, aber für schmal geschnittene Röcke reichten sie.
Ich wollte gern noch einen Winterrock nähen und suchte dafür einen blauen, leicht ins petrol gehende Stoff aus. Es hing sogar noch ein Zettelchen daran:


Schon länger hatte ich mir auf einer Pinterest-Pinnwand verschiedene Röcke gemerkt, die glaube ich an die 60ger erinnern und ich machte mich daran, einen solchen Rock nachzunähen. Dazu erstellte ich mir endlich einen Formbund, auch das hatte ich schon länger vor. Dabei hielt ich mich an die Anleitung von Julia von Sewionista
Der Rock war vor zwei Wochen fertig, fehlte nur noch der Saum, aber zufrieden war ich irgendwie nicht, denn die Proportionen fand ich nicht stimmig. Eine Freundin, die vorbei kam, um den Saum abzupüstern, meinte schließlich, dass der Rock zu breit ausgestellt war. Also ging ich noch einmal an die Arbeit, trennte auf und verschmälerte das gute Stück. 


Er passt jetzt gut und kommt dem Inspirations-Rock sehr nahe. Die Passe, wie auch die kleinen Riegel, die nichts halten und nur fürs Auge aufgenäht sind, sind mit einer schwarzen Paspel eingefasst.




Leider ist das Licht nicht besonders gut, aber vielleicht könnt ihr erahnen, wie der Rock an der Frau aussieht:

Die schmalere Silhouette mag ich gern und ich im Moment sieht es so aus, als könnte ich den Winterrock noch das eine oder andere Mal tragen. 

Auf dem MMM-Blog geht es heute, am Weltfrauentag, wesentlich farbenprächtiger zu als bei mir. Zu gerne hätte ich auch ein Pussyhat getragen. Leider bin ich zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht besonders mobil und unter meinen Wollresten fand sich nichts Pinkes oder Rosafarbenes (außer ganz hell, aber ein bisschen knallig muss ein Pussyhat sein, finde ich).
Ich entdeckte jedoch bei Radio Bremen ein Gespräch über die Pussyhats, das ich sehr interessant fand. Und fest steht: ich stricke mir auf jeden Fall auch ein Pussyhat!




Kommentare:

  1. Ja schmale Röcke sind immer schön. So langsam muss ich mich da auch mal rantrauen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Die Passe und die Riegel - diese Details machen den Rock sehr schick. Vielen Dank für die Inspiration!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Luise, deinen Rock finde ich richtig gut. Die Passe und die dunkle Paspel gefallen mir besonders. Bestimmt kannst du ihn noch einige Male tragen, bevor die Sommerrröcke dran sind.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Wie toll, dass du aus dem Vintage-Stoff auch einen Vintage inspirierten Rock genäht hast! Das Blau mit den schwarzen Paspeln gefällt mir sehr und der Schnitt ist klasse. Freue mich sehr, dass dir mein Tutorial dabei geholfen hat, deinen Wunschrock zu kreieren :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke dir dafür, dass du es zur Verfügung stellst!
      LG, Luise

      Löschen
  5. Ein toller Rock... den würde ich auch so anziehen. Verstehe die Begeisterung wenn so ein Stoff Schatz Verwendung findet! Daumen hoch, liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr schick mit diesen kleinen Riegeln. Eine tolle Farbe obendrein. Hoffentlich geht es Dir bald besser.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Der Rock sieht chic aus, steht Dir sehr gut!
    Schönes Wochenende°
    LG Carolin

    AntwortenLöschen